Vision

Quint ist kollegiale Kooperationen zu Ende gedacht. Fünf erfolgreiche Produzenten gründen gemeinsam ein neues Unternehmen. Bei Quint bringt jeder Teilhaber sein Fachwissen und jahrelange Erfahrung mit ein.

Zu den Kernkompetenzen zählen:

  • Zeitgeschichte (Susanne Stenner)
  • Naturwissenschaften (Elmar Bartlmae)
  • Neue Technologien / Ökologie (Harald Stocker)
  • Investigativer Journalismus (John Kantara)
  • Medizin / Animation (Christian Egbers)

Quint befindet sich derzeit noch in der Gründungsphase, wir haben aber schon

  • Mehr als 25 Jahre Produktionserfahrung
  • 150+ Dokumentationen und Reportagen für öffentlich-rechtliche und private Sender produziert und
  • 10+ Film- und Journalistenpreise gewonnen.

Quint hat vom ersten Tag an fünf Büros an fünf Standorten Deutschlands. Im Norden, Süden, Osten und Westen. Hauptsitz des Unternehmens ist in Mainz. Dank dieser Überegionalität, sind wir mit den besten Filmschaffenden in ganz Deutschland gut vernetzt. Wir arbeiten mit den besten Autoren, Regisseuren, Kameraleuten und Cuttern zusammen.

Quint wird so zu mehr als die Summe seiner Teile. Eine Filmproduktionsfirma, mit fundiertem Fachwissen, Erfahrungen und fünf Produktionsstandorte über die Republik verteilt. Das Ziel ist es, jetzt gemeinsam neue Inhalte zu schaffen, neue Geschichten zu erzählen und die digitale Revolution des klassischen Fernsehens mitzugestalten.

Wenn Du mehr über Quint erfahren möchtest, dann kontaktiere uns hier.

Referenzen und Preise

timeline_pre_loader
Eine Auswahl an Preisen von 2001 - 2016

2016

Gewinn der Goldenen Trophäe beim Festival du Film Scientifique de la Rèunion für die Dokumentation Der Origami Code  co-produziert von Elmar Bartlmae.

2016

Lobende Erwähnung beim tschechischen Olomouc Science Film Festival für die Dokumentation Der Origami Code  co-produziert von Elmar Bartlmae.

2013

Nominierung beim Deutschen Journalistenpreis Luft- und Raumfahrt für die Dokumentation Ökoflieger- so fliegen wir in die Zukunft von Harald Stocker.

2013

Nominierung beim Deutschen Journalistenpreis Luft- und Raumfahrt für die Dokumentation Ökoflieger- so fliegen wir in die Zukunft von Harald Stocker.

2013

Otto Brenner Preis für kritischen Journalismus für John Kantara für seine Dokumentation ARD: Die Story im Ersten – Töten per Joystick.

2012

Erster Preis in der Kategorie Bildung & Wissenschaft bei den16. China TV Programme Exhibition Awards (第十六届中国行业电视节目展评”科教类一等奖) für Elmar Bartlmae für die Dokumentation Achtung Erdbeben – das Frühwarnsystem der Tiere (WDR/ARTE/PTS Taiwan/LIC China).

2012

Preisträger Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus für John Kantara.

2012

Preisträger Deutscher Journalistenpreis für Luft- und Raumfahrt für die Dokumentation Space Shuttle – das Ende einer Ära für John Kantara

2011

Preisträger Publizistik 2011 der GlaxoSmithKline Stiftung für den 3sat hitec Film Bizeps, Trizeps & Co. – Wie Muskeln unsere Gesundheit beeinflussen für John Kantara.

2010

45. Goldene Kamera in der Sparte „Beste Information“ für die ZDF-Dokumentation Das Sonnenexperiment – Energie im Überfluss für Christian Egbers

2010

Preisträger Europäischer Medizinjournalistenpreis des Verbandes Europäischer Medizinjournalisten (VDMJ) und der BayerHealthCare für John Kantara. r

2010

Nominierung für den Ernst-Schneider-Preis in der Kategorie Technik für die Sendung Abenteuer Wissen (ZDF) Kommen die Elektroautos? von Harald Stocker

2007

Preisträger des Punkt 2007 – Journalismuspreis der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) für John Kantara.

2007

Nominierung für den Adolf-Grimme-Preis für Die Rückkehr der Bücher. Vom literarischen Neuanfang 1945 in Deutschland bis zur Wende ( ZDF Dokukanal, 5 x 30 min) für Susanne Stenner.

2007

Ernst-Schneider-Preis, Bereich Technik, Harald Stocker für die Reportage Airbus A380 Lackierung, Galileo, ProSieben, 10. Februar 2006

2006

Ludwig-Bölkow-Journalistenpreis, Bereich Fernsehen, für Harald Stocker für die Reportage Airbus A380 Lackierung, Galileo, ProSieben, 10. Februar 2006

2006

Finalist für den Earth Science Award bei Wildscreen: The Year Without Summer (2004) – eine Dokumentation von Elmar Bartlmae

2006

Lobende Erwähnung beim International Mountain and Adventure Film Festival Graz für The Year Without Summer (2004) von Elmar Bartlmae

2005

Hugo-Junkers-Journalistenpreis für Harald Stocker für einen Film zum Absturz der Raumfähre Columbia (2004), Welt der Wunder, ProSieben

2002

Nominierung für den bayerischen Dokumentarfilmpreis „Junger Löwe“ im Rahmen des Bayerischen Filmpreises für Susanne Stenner (Autorin) für Orte des Erinnerns – Stammheim (SWR, 45 min)

2001

Nominierung für den Adolf-Grimme-Preis für Susanne Stenner (Autorin) für „Kriegsherren gegen Hitler – Bernard Law Montgomery (ARD/SWR, 45 min)

Team

Susanne Stenner hat Neue Deutschen Literatur, Medienwissenschaft und Anglistik in Mainz und Marburg studiert und 1997 mit einem Magister abgeschlossen.

Von 1995 bis Juli 2000 war sie als Redakteurin für die ZDF-Redaktion Zeitgeschichte tätig. Im August 2000 gründet Susanne Stenner ihre eigene Produktionsfirma „Stennerfilm“ in Mainz und ist seitdem als freie Journalistin, Fernsehautorin und Produzentin tätig. Von November 2009 bis September 2012 arbeitet sie zusätzlich als Producerin für die Non-Fiction Abteilung bei der Studio-Hamburg-Tochter „Cinecentrum“. Im Oktober 2012 expandiert „Stennerfilm“ Richtung Norden mit einer Dependance in Hamburg.

Produzenten Hamburg

Susanne Stenner

Geschäftsführerin & Gesellschafterin

Produzenten Hamburg

Harald Stocker

Geschäftsführer & Gesellschafter

Harald Stocker arbeitet als Wissenschaftsjournalist und Produzent mit Schwerpunkt Technik in München. Nach dem Studium des Maschinenbaus absolvierte er eine journalistische Ausbildung. 1998 kam Harald Stocker nach München in das Gründungsteam der ProSieben-Sendung Galileo. 2000 wechselte er zur Produktionsgesellschaft der Sendung Welt der Wunder und seit 2003 arbeitet er als freischaffender Autor und Produzent für verschiedene Fernsehsender. Seine populärwissenschaftlichen Reportagen, Dokumentationen und Magazinbeiträge waren bisher beim Bayerischen Rundfunk, ProSieben, ARTE, RTL 2, ZDF, Kabel 1, Phoenix, n-tv, 3sat, RTL, RBB und N24 zu sehen.

2009 gründete Stocker die bavariaone Film- und Fernsehproduktion GmbH. Seit 2010 bestückt Harald Stocker das bayerische Regionalfenster von Sat1 mit wissenschaftlichen Dokumentationen aus Bayern über eine eigene Zulieferlizenz.

Elmar Bartlmae ist ausgebildeter Physiker und Wissenschaftsjournalist und begann 1998 Filme fürs deutsche Fernsehen zu produzieren. Zunächst berichtet er für Deutschlands populärste Wissenschaftssendung “Welt der Wunder“ (ProSieben), später als freier Autor, und seit 2006 produziert er Dokumentationen und Reportagen für seine eigene Firma, die Leonardo Film GmbH.

Seit 2009 ist Leonardo Film an der Plattform youris.com beteiligt und produziert regelmäßig Video News Releases über Europäische Forschungsprojekte. Diese Kurzfilme thematisieren die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Informatik, Nanotechnologien, Umweltforschung, Energietechniken und medizinischer Forschung.

Produzenten Hamburg

Elmar Bartlmae

Gesellschafter

Produzenten Hamburg

John Kantara

Gesellschafter

John Alfons Cofi Amoateng-Kantara studierte zunächst Politikwissenschaft an der Freien Universität in Berlin und zwischen 1991 und 1992 absolvierte er den postgraduierten Studiengang in „International Journalism“ an der City University in London. 

Von 1993 bis 2000 war John Kantara Redakteur bei DIE ZEIT TV Magazin in Hamburg und Berlin. Seit 2000 ist er als freier Journalist, TV-Autor und Produzent u.a. für die ARD, ZDF, 3Sat und ARTE tätig. Darüber hinaus schreibt er für verschiedene in- und ausländische Zeitungen. Im Mai 2011 übernahm er eine Professur für TV-Journalismus an der DEKRA Hochschule für Medien in Berlin.

Der Diplom-Journalist arbeitet seit 26 Jahren als Autor, Regisseur und Produzent für öffentlich-rechtliche TV-Sender, unter anderem für ZDF-Abenteuer Wissen, 3sat Nano, ZDFzeit. Neben dem klassischen TV-Journalismus hat er sich seit 2006 auf die Produktion fotorealistischer 3D-Animationen für die Industrie, Institutionen und den Gesundheitsmarkt spezialisiert.

Christian B. Egbers ist Mitglied der Jury des Journalistenpreises des Deutschen Netzwerkes für evidenzbasierte Medizin und unterstützt das Team der gemeinnützigen Matthias-Film gGmbH als Redakteur und Producer bei der Entwicklung und Realisation unterschiedlichster digitaler Medien für den Schulunterricht und die Bildungsarbeit in den Gemeinden.

In seiner Freizeit engagiert sich Christian B. Egbers ehrenamtlich bei der Telefonseelsorge Recklinghausen.

Produzenten Hamburg

Christian B. Egbers

Gesellschafter

Kontakt

Mainz

Quint Film- und Fernsehproduktion GmbH 

Lauterenstraße 29

55116 Mainz

Tel. 06131 224901

Email: stenner@quintfilms.de

.

München

Quint Film- und Fernsehproduktion GmbH

c/o bavariaone  Film- und Fernsehproduktion GmbH

Frasdorfer Strasse 4

81549 München

Tel. 089 6223 2068

Email: stocker@quintfilms.de

Berlin

Quint Film- und Fernsehproduktion GmbH 
c/o Kantara Films
Gebauer Höfe

Franklinstr. 12
10587 Berlin
Tel. 030 6 29 082 80

Email: kantara@quintfilms.de

Dortmund

Quint Film- und Fernsehproduktion GmbH 

c/o Medical Visualization Egbers

An der Fillkuhle 13

44227 Dortmund

Tel. 0231 954 88 577

Email: egbers@quintfilms.de

Oldenburg

Quint Film- und Fernsehproduktion GmbH 
c/o Leonardo Film GmbH

Ziegelhofstr. 8
26121 Oldenburg
Tel. 0441 779 222 80

Email: bartlmae@quintfilms.de

Impressum

IMPRESSUM

 

Bildquellennachweis:
www.pixabay.com; Leonardo Film; NASA, Cordula Kropke


Verantwortlich für den Webauftritt:

Susanne Stenner, Harald Stocker

Quint Film- und Fernsehproduktion GmbH

Lauterenstr. 29

55116 Mainz

Tel. +49 6131 224 901

Email: info@quintfilms.de

Geschäftsführer: Susanne Stenner, Harald Stocker

eingetragen im Amtsgericht Mainz HRB 46653

 

Technische Umsetzung:

DC Media

 

Haftungsausschluss:

  1. Inhalt des Onlineangebotes

Quint Film- und Fernproduktion GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen Quint, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens Quint kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

Quint behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

  1. Verweise und Links

Sofern auf Verweisziele („Links“) direkt oder indirekt verwiesen wird, die außerhalb des Verantwortungsbereiches von Quint liegen, haftet diese nur dann, wenn sie von den Inhalten Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Für darüber hinausgehende Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter/die Anbieterin dieser Seiten, nicht diejenige, die über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Diese Einschränkung gilt gleichermaßen auch für Fremdeinträge in von Quint eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Chatrooms und Mailinglisten. Quint ist nicht verantwortlich für Einträge dritter Personen dort.

Rassistische, sexistische und menschenverachtende Einträge werden nach Kenntnisnahme durch Quint unverzüglich gelöscht.

  1. Urheberrecht

Quint ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Sounds und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Sounds und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Sounds und Texte zurückzugreifen. Sollte sich auf den jeweiligen Seiten dennoch eine ungekennzeichnete, aber durch fremdes Copyright geschützte Grafik, ein Sound oder Text befinden, so konnte das Copyright von Quint nicht festgestellt werden. Im Falle einer solchen unbeabsichtigten Copyrightverletzung wird Quint das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung aus ihrer Publikation entfernen bzw. mit dem entsprechenden Copyright kenntlich machen.

Das Copyright für veröffentlichte, von Quint selbst erstellte Objekte bleibt allein bei Quint. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Sounds oder Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von Quint nicht gestattet.

  1. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internet-Angebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.